Wird Gas teurer oder billiger?

0

Gas wird billiger, aber leider nicht für jeden. Verbraucherschützer sind empört und beklagen, dass die Gaspreise wesentlich niedriger sein müssten. Von daher ist jeder Verbraucher gefordert, seine bezahlten Gaspreise zu prüfen. Zeigt es sich, dass ein anderer Anbieter drunter liegt, sollte über einen Wechsel nachgedacht werden.

Wieso wird Gas billiger?

Unser Winter im Jahr 2019/2020 war der zweitwärmste seit Anbeginn der Aufzeichnungen im Jahr 1881. das sagt der Deutsche Wetterdienst und der muss es wissen. Die Folge des milden Winters war auch, dass weniger Energie zum heizen verbraucht wurde. Das betrifft Strom ebenso wie fossile Energieträger wie Kohle, Öl und Gas. Wird weniger Gas verkauft, fallen die Gaspreise natürlich. Dennoch bemängeln Verbraucherschützer, dass die Gaspreise immer noch zu hoch waren und sind. Sie sagen, dass die Gaspreise noch niedriger sein müssten.

In Deutschland wird etwa jeder zweite Haushalt mit Gas beheizt. Von daher betrifft das Sparpotential bei Gas die Hälfte der Bevölkerung. Regional gibt es auch Unterschiede. In Bayern waren die Temperaturen etwas niedriger als im Bundesdurchschnitt. Dort konnte eine Familie etwa 80 Euro einsparen. Im Bundesdurchschnitt waren 100 Euro drin. Diese Zahlen errechnete der Versorger E.on, der in Deutschland etwa eine Million Kunden mit Gas versorgt.

Was die Verbraucherschützer bemängeln, das ist die Weitergabe der geringeren Einkaufspreise an die Verbraucher. Hier steht die Aussage im Raum, dass die Konzerne zwar Gas international verbilligt einkaufen, jedoch nur einen Teil der Einsparungen an die Verbraucher weiterreichen. Das Sinken der Einkaufspreise für die Konzerne hält sogar schon länger an, wie von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zu erfahren war. „Seit Herbst 2018 sinken die Beschaffungspreise für Gas!“, so Udo Sieverding, Energieexperte der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Laut Sieverding haben Stichproben der Verbraucherzentrale bei 20 Gas-Grundversorgern in Nordrhein-Westfalen ergeben, dass die Preise statt zu sinken, in 7 Fällen sogar gestiegen sind. Die Preiserhöhungen beim Gas sind nicht durch gestiegene Netzentgelte im gleichen Maß zu erklären. Hier wirft Sieverding den Versorgern Profitsucht vor.

Wo sind die Gaspreise am niedrigsten?

Wir wir bereits festgestellt haben, können Familien in Bayern beim Gaspreis aufgrund der Temperaturen nicht so stark einsparen, wie in anderen Regionen Deutschlands. Die nachfolgende Tabelle zeigt die Gaspreise für verschiedene Regionen Deutschland. Die Angaben zum PLZ-Bereich sind die ersten beiden Ziffern der PLZ des Lieferorts.

Wird Gas teurer oder billiger?
Regionale Fluessiggas‑Preise April 2020
PLZ-Bereich des Lieferort Preis (ct./l) bis 3.000 l incl. MwSt. Preis (ct./l) über 3.000 l incl. MwSt.
19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 27 34 Cent/Liter 33 Cent/Liter
17, 18 37 Cent/Liter 35 Cent/Liter
26, 28, 29, 30, 31 39 Cent/Liter 37 Cent/Liter
10, 12, 13, 14, 15, 16, 38, 39 37 Cent/Liter 35 Cent/Liter
01, 02, 03, 04, 06, 07, 08, 09 37 Cent/Liter 35 Cent/Liter
34, 35, 36, 37, 54, 55, 56, 57 37 Cent/Liter 36 Cent/Liter
60, 61, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 88, 89, 97, 98, 99 37 Cent/Liter 35 Cent/Liter
80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96 37 Cent/Liter 35 Cent/Liter
40, 41, 42, 44, 50, 51, 52, 53, 58, 59 36 Cent/Liter 35 Cent/Liter
45, 46, 47, 48 37 Cent/Liter 36 Cent/Liter
49 36 Cent/Liter 35 Cent/Liter
32, 33 37 Cent/Liter 36 Cent/Liter

Wann sind Gaspreise am niedrigsten?

Die Gaspreise sind direkt nach der Heizperiode am niedrigsten. Das sollte man sich merken und nach Möglichkeit seinen Gastank im Frühjahr wieder auffüllen. Allerdings kann der Gaspreis auch übers Jahr stark schwanken. Auf dem weltweiten Gasmarkt ist Bewegung und man sollte den Gaspreis beobachten.

Wie kann man Gas günstig einkaufen?

Wer sich nicht mit der Niedrigpreisphase im Frühjahr zufriedengeben möchte, hat weitere Optionen, den Gaspreis niedrig zu halten. Hier zwei Tipps von uns, wie man hier noch ein paar gute Euros einsparen kann. Zusätzlich zu unseren Tipps lohnt natürlich ein Preisvergleich beim Gaskauf. Man sollte immer mehrere Anbieter anfragen. es ist erstaunlich, wie groß die Unterschiede bei nur drei verglichenen Gaslieferanten sein können.

  • Übers Jahr verteilt bestellen

    Wer übers Jahr verteilt bestellt, kann günstige Gelegenheiten nutzen und gezielt zu niedrigen Preisen einkaufen. So läuft man auch nicht Gefahr, plötzlich zu hohen Preisen kaufen zu müssen, weil der Vorrat unerwartet aufgebraucht ist.

  • Sammelbestellungen mit Nachbarn

    Wer gemeinsam mit den Nachbarn eine Sammelbestellung tätigt, kann mit seinem Lieferanten sehr oft einen günstigeren Preis aushandeln. Bestellen mehrere familien gemeinsam, kommt eine größere menge zusammen und das ist für den Lieferanten doppelt interessant. Er spart nämlich bei den Anfahrtskosten. Und an diesen gesparten Anfahrtskosten kann man sich über den günstigeren Gaspreis beteiligen und profitieren.

Share.

About Author

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply